Mobility Lounge RSS-Feed via Feedly abonnieren Helmut Hackl auf Google+ Mobility Lounge auf Twitter Helmut Hackl auf LinkedIn

Im Archiv suchen

e-Skills 2014

Werbung

WOWWW!

Pushbullet Channel

Amazon Affiliate

eine Lounge von

pocket.at

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Amazon Affiliate

Zum Nachspazieren: Meine 1-Tages-Caffè-Gelati-Tour durch Rom

Colosseum Rom - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Ich wollte eine Rom-Geschichte der etwas anderen Art schreiben. Denn unter dem Titel “Rom an einem Tag” gibt’s ja schon jede Menge Wortspenden im Web. Meine spielt zwar auch an einem einzigen Tag in der ewigen Stadt, aber es geht dabei nicht vorrangig um Sehenswürdigkeiten, sondern um Caffès und Gelati … Weiterlesen

Ich bin in Rom mit einem slyCase von URBAN TOOL unterwegs

URBAN TOOL SlyBag - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Da ich schon länger mit keiner Tasche von URBAN TOOL auf einer meiner Mobilitäts-Kulinarik-Reisen in Italien unterwegs war, nahm ich die aktuelle Rom-Reise zum Anlass und habe mir ein schickes slyCase geholt. In der Farbe Jungle – passend zum Großstadtdschungel … Weiterlesen

Ich habe unterwegs in Rom alle Geschichten in Simplenote geschrieben

Simplenote

Wie ich euch vor ein paar Tagen schon erzählte, habe ich wieder begonnen Simplenote zu verwenden. Auf der aktuellen Mobilitäts-Kulinarik-Reise in Rom ging ich einen Schritt weiter und habe unterwegs gleich alle Geschichten live in dieser minimalistischen Notizen-App geschrieben. Hauptsächlich am iPad mini und manchmal am One M8 Android-Smartphone. Da dies inklusive Synchronisation einwandfrei funktioniert hat, werde ich Simplenote künftig verstärkt nutzen. Ich habe nämlich wieder Gefallen an dieser App gefunden. Auch am MacBook Air, wo dann alle Texte den Weg ins WordPress und somit in die Mobility Lounge finden.

Umdenken: Bedenkliche Fakten habe ich im WWF Fischratgeber gelesen

WWF Fischratgeber

Wer gerne Fische und Meeresfrüchte isst, der sollte sich unbedingt die “WWF Fischratgeber”-App aufs Smartphone holen. Aus einem ganz wichtigem Grunde: Das ist ein Ratgeber dafür, welche Sorten man bedenkenlos essen kann und welche man der Umwelt zuliebe nicht bestellen / kaufen sollte. Denn die Überfischung unserer Meere und Seen haben einige Arten bedenklich im Bestand gefährdet.
Die App liefert Information zu etwa 70 Arten. Eingeteilt in drei Kategorien. “Gute Wahl”, “zweite Wahl” und “lieber nicht”. Inklusive weiterführender Informationen zu den Tieren, zur Zucht und zum Grad der Gefährdung.
Die App steht kostenlos für Android im Google Play Store sowie fürs iPhone im Apple App Store bereit.

So sieht meine Kulinarik-Tagestour in Rom aus Sicht von Google Meine Tracks aus

Google My Tracks in Rom

Ich war heute den ganzen Tag in Rom unterwegs. Auf einer ausgiebigen Kulinarik-Tour. Gleich nach dem Frühstück im Hotel habe ich die App Google Meine Tracks am Android-Smartphone gestartet und bis zum Abend mitlaufen lassen. Aufgezeichnet wurden dabei – GPS-gestützt – die Route, die Geschwindigkeit, die Distanz und die Höhe. Was noch möglich gewesen wäre, ich aber nicht gemacht habe: Wegpunkte auf der Route markieren.
Geklappt hat das vorzüglich, obgleich der Akkuverbrauch auch ganz ordentlich war. Gut, dass ich mein externes USB-Akkupack dabei hatte.

In Rom als Fußgänger mit Google My Maps am Smartphone unterwegs

Google My Maps in Rom

Ich wollte zwar erstmalig mit Google Maps auf einem Android Wear Smartphone unterwegs sein, was aber an der rechtzeitigen Lieferung gescheitert ist. Deshalb spaziere ich jetzt auf der Mobilitäts-Kulinarik-Reise in Rom mit der “My Maps” Android-App am One M8 Smartphone und hole das mit der Smartwatch nach. Da ich schon daheim alle geplanten Caffès, Gelaterias, Ristorante und Sehenswürdigkeiten als Favoriten in “My Maps” gespeichert habe, geht das jetzt mit dem Navigieren von Ziel zu Ziel ruckzuck und ich bin bisher überall punktgenau gelandet. Lediglich die Aussprache der Anweisungen von Google Maps ist grauenhaft. Da hat Julius Caesar sicherlich im Grab mehrmals rotiert :-)

Die handbetriebene Minipresso würde ich mir stantapede kaufen

Minipresso - Foto © Wacaco

Ich mach’s im Schnelldurchlauf: Die Minipresso ist eine handbetriebene Espressomaschine zum Mitnehmen. Sie wiegt lediglich 363 Gramm, ist  26 Zentimeter hoch und besitzt gleich eine integrierte Tasse. Es wird bei der Zubereitung kein Strom benötigt, da dies mechanisch durch Pumpen absolviert wird. Mit 8 bar Druck und einer Temperatur von etwa 75°. Für einen Ristretto mus man ca. 13x, für einen einfachen Espresso ca. 18x und für ein doppelten Espresso zirka 28x pumpen.
Bei Interesse: Der Vorbestellpreis liegt bei 39 US$ – mit Auslieferung Anfang 2015. Ich werde die Minipresso im aufmerksamen Blick behalten, falls sie doch mal auch direkt bei uns angeboten wird.

6.5 Anregungen, die ich als selbstständiger Blogger weitergeben kann

Sonnenschirme am Strand - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Ich habe mich anno 2001 als Blogger selbstständig gemacht. Nach vielen Jahren als Verlagsleiter in einem heimischen Verlag. Ein Schritt, der speziell in den ersten Jahren nicht einfach war. Ich habe dabei viel gelernt, reichlich Erfahrung angesammelt und auch manch Fehler gemacht. Aber es hat geklappt. Mich gibt es als Einzelunternehmer noch immer. Seit 2001. Heute gebe ich Menschen, die den Sprung in die Selbstständigkeit wagen wollen, gerne ein paar Anregungen und Tipps mit auf den Weg in eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft. … Weiterlesen

Von Fitbit kommen zwei neue Fitness-Armbänder: Charge und Charge HR

Fitbit Charge - Foto © Fitbit

Fitbit hat zwei neue Fitness-Armbänder – Charge & Charge HR – mit einem kleinen Bildschirm zur Anzeige von aktuellen Informationen vorgestellt. Dazu gehören die Anzahl der zurückgelegten Schritte, die verbrannten Kalorien (immer eine Schätzung), die Entfernungen sowie der Hinweis auf einen eingehenden Anruf (wenn das Smartphone gekoppelt ist). Wer mag, der kann damit auch seinen Schlaf überwachen. Darüber hinaus sind ein Vibrationsalarm sowie die drahtlose Synchronisation über Bluetooth mit der App am Smartphone (iPhone, Android) verfügbar. Die Akkulaufzeit wird mit bis zu sieben Tagen angegeben … Weiterlesen

Ich habe einen Blick aufs neue WOWWW! Easy geworfen

WOWWW! Easy

WOWWW! hat ein neues Produkt gestartet: Easy. Inkludiert sind in Österreich 1.500 Minuten, 500 SMS sowie 2.500 MB Internet. Um 19.90 Euro – erstmalig mit Anmeldung, d.h. ohne monatliches Aufladen. Als besonderes Zuckerl ist auch ein Auslandpaket dabei … Weiterlesen

Seite 1 von 262123...Letzte »

Werbung

HEROLD mobile

Werbung

JACQUES LEMANS Uhren

Amazon Affiliate

Kulinarik Newsletter abonnieren

kulinarische Impressionen

Kulinarische Impressionen auf Google+ Fotos

mein Tipp

ITALISSIMO

wichtige Hinweise

Warennamen und Markenzeichen werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt (diese unterliegen den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer). Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Datenschutzerklärung zu WordPress, Google, Facebook, Twitter & Co