Mobility Lounge RSS-Feed via Feedly abonnieren Helmut Hackl auf Google+ Mobility Lounge auf Twitter Helmut Hackl auf LinkedIn

Im Archiv suchen

e-Skills 2014

Werbung

WOWWW!

Pushbullet Channel

Amazon Affiliate

eine Lounge von

pocket.at

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Amazon Affiliate

Am 10.11 hole ich mir gleich die neue TV-App “Horizon Go” der UPC

UPC Horizon Go App - Foto © UPC

Die UPC stellt ab 10. November eine neue, kostenlose App zum Herunterladen bereit: Horizon Go. Damit kann ich als UPC-Kunde (TV & Internet) auf bis zu drei Endgeräten – zum Beispiel am Smartphone, am Tablet, und am Notebook – gleichzeitig UPC TV inklusive Video on Demand genießen. Ohne Mehrkosten. Vorausgesetzt alle Geräte befinden sich im gleichen WLAN. Angeboten werden die Sender, die man in seinem digitalen TV-Paket drinnen hat.
Somit ist der 10. November schon notiert, damit ich mir gleich Horizon Go hole – für Android und iOS. Geschichte aus der Praxis folgt …

Für meinen nächsten Besuch im Napapijri-Outletstore vorgemerkt: Messenger Bag & Weekender

Napapijri Weekender Tasche - Foto © Napapijri

Ich bin ein Fan von Napapijri. Feine Produkte, gefertigt aus hochwertigen Materialien. Das hat aber – leider – auch einen dementsprechenden Preis. Da ich aber zumindest zweimal pro Jahr in der Nähe von Venedig bin und sich dort im Outlet Veneto ein Napapijri-Store befindet, wird die preisliche Hemmschwelle ordentlich gemildert. Da habe ich schon einige feine Stücke bekommen … Weiterlesen

Den Pixelmator gibt’s nun auch in einer eigenen Version fürs iPad

Pixelmator am iPad

Am MacBook Air verwende ich schon seit längerer Zeit den Pixelmator als bevorzugte App zum Bearbeiten von Bildern. Jetzt haben die Entwickler zusätzlich eine eigene App fürs iPad herausgebracht, die um etwa 5 Euro im Apple App Store zum Kauf angeboten wird. Hauptaugenmerk liegt auf der einfachen Bedienung, damit auch unbedarftere Nutzer wie ich schnell damit klarkommen. Zu diesem Zwecke stehen eine Fülle an Werkzeugen bereit, um Fotos zu verbessern und zu bearbeiten. Beispielsweise vorkonfigurierte Filter und Effekte. Sieht optisch ansprechend aus. Sobald ich wieder mehr Bildbearbeitung am iPad mache, gönne ich mir die App.

Die Olympus PEN E-PL7 in Weiß wäre mein derzeitiger Favorit einer Systemkamera

PEN E-PL7 Systemkamera - Foto © Olympus

Ich fotografiere seit über einem Jahr mit der PEN Mini E-PM2, hatte sie schon auf ein paar Mobilitäts-Kulinarik-Reise in Italien mit und bin noch immer hochzufrieden damit. Trotzdem schaue ich mir hin und wieder andere Systemkameras ein. Ein würde mir derzeit ganz besonders gut gefallen: Die Olympus PEN E-PL7, die größere Schwester meiner Mini-Version. Die Kamera sind – speziell in Weiß – großartig aus und bietet eine Fülle an Möglichkeiten. Drei Sachen taugen mir dabei besonders gut: Der klappbare 3″-Bildschirm, das 14-42mm Pancake-Objektiv und die drahtlose WLAN-Steuerung übers Smartphone. Vielleicht steige ich doch mal um :-)

Die Vespa Tunneltasche sieht wie ein Reserverad aus *habenwollen

Vespa Tunneltasche - Foto © Vespa

Heute habe ich von Vespa die “Buon Vespale” Presseaussendung bekommen, wo einige Präsente dargeboten werden, die nicht nur Fans der italienischen Wespe gefallen dürften. Beispielsweise Vintage-Produkte, Taschen, Uhren und Jacken. Was mir ganz gut gefällt, das ist die Vespa Tunneltasche im Reserverad-Look. Die gibt es in ein paar Motiven zum Preis von 99 Euro. Da ich nächste Woche ohnehin auf Mobilitäts-Kulinarik-Reise in Rom bin und ich dort schon zwei Vespa-Stores als Favoriten in Google Maps drinnen habe, werde ich gleich gustieren :-)

Live im Klassenzimmer der Zukunft: Ein Roboter, der per Gedanken gesteuert wird

Ein Roboter, der sich mit Gedanken steuern lässt - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Vor ein paar Tagen habe ich euch erzählt, dass ich mir auf Einladung von ENIS im BG/BRG Klosterneuburg begeistert angehört habe, wie Android-Tablets im Musik-Unterricht eingesetzt werden. Bei diesem Besuch habe ich auch noch ein zweites Projekt live gesehen: Ein Roboter, der sich mit Gedanken steuern lässtWeiterlesen

Das Google-Konto unter Chrome mit einem USB-Schlüsselanhänger schützen

FIDO U2F Security Key - Foto © Plug-up

Auf heise online habe ich heute einen interessanten Beitrag gelesen. Der Titel: “Google-Account mit Schlüsselanhänger absichern“. Dabei geht es um die Möglichkeit, den Google-Account mit einem handlichen USB-Schlüsselanhänger zu schützen. Damit möglichen Hackern das Leben extrem erschwert wird. Im Schnelldurchlauf: Man braucht einen USB-Token, der dann als Schlüssel für die Zweifaktor-Authentifizierung unter Chrome verwendet wird. Dieser muss das offene “Universal Second Factor Protocol (U2F)” der FIDO-Alliance unterstützen. Derzeit gibt’s zwei Anbieter und die Preise liegen so zwischen 6 und 15 Euro. Ihr könnt das bei Interesse in aller Ruhe bei Heise nachlesen.

Ich habe bei Hideway einen VPN-Zugang genommen – probeweise mit 20 GB

Hideway OpenVPN via Tunnelblick

Öffentliche WLAN-Hotspots bergen viele Gefahren. In zahlreichen Geschichten nachzulesen – beispielsweise auf orf.at. Abhilfe schafft hier eine VPN-Zugang. Und so einen habe ich mir jetzt geholt. Probeweise mit 20 GB Datenvolumen, das zwei Jahre lang gültig ist. Um einmalig ca. 16 Euro. Der Service-Anbieter stammt dabei aus Österreich: HidewayWeiterlesen

Muss ich den Akku meines Smartphones selbst wechseln können?

BlackBerry Passport Smartphone - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Früher war für mich ein austauschbarer Akku ein Muss bei einem Smartphone. Der Grund: Die Akkulaufzeiten waren schwach. Es genügte ein schneller Tausch des Akkus (ich hatte immer ein voll geladenen Ersatzakku mit dabei) und weiter ging’s. Dann haben sich die Akkulaufzeiten etwas verbessert und es kam für mich die Zeit der externen USB-Akkus. Das verschaffte mir Luft, wenn es unterwegs schon am frühen Nachmittag eng wurde. Noch heute habe ich zur Sicherheit einen kleinen USB-Akku in der Tasche. Falls es ob intensiverer Nutzung doch nicht reichen sollte … Weiterlesen

HERE ist frisch auf meinem Android-Smartphone oben – mit Karten von Österreich und Italien

HERE Android-App Beta

Schön, dass HERE als Alternative zu Google Maps nun auch den Weg auf mein One M8 Android-Smartphone gefunden hat. Zumindest mal in einer Beta-Version. Ich kenne HERE noch sehr gut aus meinen früheren Lounges für Nokia und war mit der App zufrieden Tausende Kilometer u.a. in Italien unterwegs.
Ich werde mir die Beta-Version in den nächsten Wochen genauer ansehen. Das Kartenmaterial von Österreich und Italien habe ich schon heruntergeladen. Da ich ohnehin nächste Woche auf Mobilitäts-Kulinarik-Reise in Rom unterwegs bin, habe ich gleich Gelegenheit mich wieder ein bisserl damit zu beschäftigen. Besonders mit der Fußgänger-Navigation :-)
P.S.: Nicht vergessen, es ist eine Beta. Und die läuft – auf meinem M8 – noch sehr holprig.

Seite 1 von 261123...Letzte »

Werbung

HEROLD mobile

Werbung

JACQUES LEMANS Uhren

Amazon Affiliate

Kulinarik Newsletter abonnieren

kulinarische Impressionen

Kulinarische Impressionen auf Google+ Fotos

mein Tipp

ITALISSIMO

wichtige Hinweise

Warennamen und Markenzeichen werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt (diese unterliegen den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer). Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Datenschutzerklärung zu WordPress, Google, Facebook, Twitter & Co