Mir taugt der Retro-Look von Miles HD, dem Finanzamt-tauglichen Fahrtenbuch fürs iPad

mileshd1

FFWD bietet die tolle Fahrtenbuch-App Miles schon seit letztem Jahr fürs iPhone an. Dieser Tage war das iPad an der Reihe. Miles HD ist ebenso im schicken Retro-Design gehalten. Mit einer Benutzeroberfläche dargestellt mit klassischen Automobil-Werkstoffen wie Chrome, Wurzelholz oder Bakelit. Nachempfunden dem Armaturenbrett eines begehrten Oldtimers. Monat, Jahr und Kilometerstand werden im Hauptmenü im zentralen Tachometer angezeigt. Retro pur!

Hinweis vom Anbieter der App: Miles berücksichtigt alle Erkenntnisse der aktuellen Rechtsprechung, damit die Fahrt-Aufzeichnungen von Finanzbehörden akzeptiert werden. Die wichtigsten drei sind: 1. Das zeitnahe Erfassung der Fahrten. 2. Die vollständige und lückenlose Aufzeichnung aller Fahrten. 3. Die geschlossene Führung des Fahrtenbuchs (= kein Export in ein Datenformat, welches eine nachträgliche Manipulation erlaubt, insbesondere CSV/Excel).

mileshd2

Die Bedienung ist – dank der großen Schrift – überaus angenehm und es stehen eine Fülle an Möglichkeiten bereit. Dazu zählen beispielsweise:
• eine prozentuelle Kennzeichnung der Privatnutzung
• eine Plausibilitäts-Kontrolle bei allen Eingaben
• ein ausfahrbarer Taschenrechner bei Fahrteingabe
• ein Löschen / Rückgängigmachen von Eingaben
• ein scrollfähiges Fahrtenbuch
• eine Detailansicht zu jeder Fahrt
• detaillierte Statistiken mit Diagrammen für Woche / Monat / Quartal / Jahr sowie Gruppen
• das Anlegen von zehn Favoriten sowie einem Doppel-Favorit
• das Auswählen der Zieladresse direkt von einem Kontakt im Adressbuch
• eine Berechnung der durchschnittlichen Geschwindigkeit der Fahrt
• der Export als PDF mit Einzelfahrt-Auflistung
• Unterstützung von Kilometer und Meilen sowie die Mehrsprachigkeit

Meine Meinung: Miles HD ist sicherlich DIE Referenz-App für ein Fahrtenbuch am Smartphone. Sie sieht dank des Retro-Designs einfach großartig aus, sie erfüllt – laut Anbieter – die gesetzlichen Vorschriften des Finanzamts und sie bietet alle notwendigen Funktionen. Wer die App haben will: Es wären knapp 40 Euro zu investieren.

Dein Kommentar