Wheel – ein leiwandes Kaffee-Fachgeschäft am Spittelberg

Wheel Kaffee-Fachgeschäft - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Wheel Kaffee-Fachgeschäft – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Kürzlich habe ich am Spittelberg ein neues Kaffee-Fachgeschäft entdeckt: Wheel. Damals hat ich leider keine Zeit für einen Besuch, aber das habe ich jetzt nachgeholt. Ich plauderte gemütlich bei ein paar Espressi mit Wolfgang, dem Geschäftsführer …

Das Wheel ist in der Siebensterngasse 16a (1070 Wien) zu finden. Ein kleines Geschäft, dass sich ganz dem Kaffee widmet. Gegründet von Wolfgang Schilcher, der damit seine Leidenschaft zum Beruf machte. Beste Voraussetzung.

Der Kaffee dreht sich

Optischer Hingucker im Geschäft sind die beiden riesengroßen Räder, wo der Kaffee in kleinen „Gondeln“ liegt. Gedreht wird per Hand oder elektrisch. Eindrucksvoll.

Kaffee und Maschinen

Angeboten werden im Wheel verschiedene Kaffeesorten (als Bohnen oder ESE-Pads) aus Italien und Österreich. Beispielsweise von Lucaffé, Mami’s, San Giusto, 7Gr, Hrovat‘s, Maschek Bohnefiz und Grandoro. Ganz mein Geschmack – da habe ich mich in der Vergangenheit ausgiebig durchgekostet.

Neben dem Kaffee werden hochwertige Siebträgermaschinen der Marke Expobar verkauft. In verschiedenen Größen und Ausführungen, Ergänzt um diverse Pad-Maschinen, Mühlen sowie nützliches Zubehör.

Wheel Kaffee-Fachgeschäft - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Wheel Kaffee-Fachgeschäft – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Für Büros und Privatpersonen bietet Wolfang spezielle Konzepte an. Inklusive eines bequemen Abo-Systems mit inkludierten Pad-Maschine. Hier steht die Beratung im Mittelpunkt, damit die bestmögliche Lösung geliefert werden kann. Einfach hingehen :-)

Man kann selbstverständlich auch genüßlich im Geschäft einen Espresso schlürfen, der auf einer La Marzocco „Strada“ zubereitet wird. Dazu gibt’s Gebäck & Süßes vom Felzl, steirisches Bier (von der einzigen Braumeisterin Österreichs, Anita Herzog) und spezielle Softdrinks.

Wheel – mein Fazit

Ich kaufe Kaffee fast immer in Spezialgeschäften oder in Röstereien ein. Ich mag den herrlichen Geruch, das Probekosten, die Atmosphäre. Wer’s jedoch eilig hat, der kann auch online bestellen und sich die Sackerl nach Hause liefern lassen. Sobald ich wieder frische Bohnen brauche, werde ich mir ein paar Sorten holen. Beim Erstkauf von 7Gr, Mami’s sowie den Bohnefiz.

P.S.: Juhu, jetzt habe ich schon zwei solche Kaffee-Spezialgeschäfte in Wien. Beans & Wheels :-)

Dein Kommentar