Süden-Frühstück im Café in der Burggasse 24 – meine Kaffeestation #42

Frühstück im Café in der Burggasse 24 - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Frühstück im Café in der Burggasse 24 – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Das Café in der Burggasse 24 war Station #42 meiner „kleine, feine Caffès in Wien“-Tour. Die Besonderheit: Das Lokal ist Teil vom 24, einem doppelten Concept-Store für Vintage-Bekleidung. Eine leiwande Kombination. Da ich am Vormittag dort war, habe ich mir gleich ein stärkendes Frühstück gegönnt …

Das Café in der Burggasse 24 ist wie eingangs bereits erwähnt, Teil eines Bekleidungsgeschäfts. Solche Verschmelzungen sind ganz nach meinem Geschmack. Urleiwand gemütlich. Das Lokal ist ab 10 Uhr geöffnet und bietet neben Kaffee auch Tee, Erfrischungen, Säfte, Schladminger Bier, Spritzer, Longdrinks, Whiskey, Wein und noch so manches mehr.

Café in der Burggasse 24 - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Café in der Burggasse 24 – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Da Schönwetter war, habe ich es mir im feinen Schanigarten am Platz vor der Kirche gemütlich gemacht. Und meine Vespa gleich vor der Haus geparkt :-)

Diverse Frühstücks-Variationen

Serviert werden diverse Frühstück-Variationen. Mit den Bezeichnungen Kraftwerk, Süden, Neubau, Kaffeehaus, Müsli sowie Guten Tag. Zudem stehen Schnittlauchbrot, Bulgur-Porridge sowie diverse Extras auf der Frühstückskarte. Ich habe mich heute fürs Süden entschieden. Ein stärkendes Frühstück / frühes Mittagessen mit Avocado-Salsa, Hummus, Pico di Gallo, toskanischem Ofengemüse, homemade Baked Beans, Bio-Roggenbrot sowie Bulgur-Porridge. Um 9,50 Euro. Dazu einen Cappuccino um 3,10 Euro (der Espresso kostet 2,20 Euro).

Café in der Burggasse 24 – mein Fazit

Vintage Bekleidung und Café. Mir taugen solche Kombinationen. Somit habe ich mich hier gleich pudelwohl gefühlt. Wie mir das Frühstück und der Kaffee schmeckte? Formidabel :-)
P.S.: Bargeld einstecken!

Zum Nachlesen: Alle bisher besuchten Lokale meiner „kleine, feine Caffès in Wien“-Tour.

Dein Kommentar