Mein neuer Fahrradhelm: Closca Fuga – faltbarer Minimalismus

Closca Fuga faltbarer Fahrradhelm - Foto © Hemut Hackl | Mobility Lounge

Closca Fuga faltbarer Fahrradhelm – Foto © Hemut Hackl | Mobility Lounge

In den letzten Wochen habe ich mir für mein kommendes Elektro-Faltrad Vello Bike+ schon ein paar Helme angesehen. Mit Augenmerk auf Minimalismus und Design. Entschieden habe ich mich jetzt für den Closca Fuga. Der sieht nicht nur futuristisch aus, sondern ist zudem noch faltbar. Ganz nach meinem Geschmack …

Gefaltet so flach wie ein Buch

Eine Besonderheit des Helms ist, dass er faltbar ist. Ein simples System bestehend aus drei flexiblen, konzentrischen Ringen, die mittels Scharnieren miteinander in zwei stabilen Positionen verbunden sind. Das Ergebnis: Zusammengeschoben ist er so flach wie ein dickeres Buch und benötigt weniger als 50% des ursprünglichen Volumens. Somit kann ich den Helm bequem in einer Tasche oder einem Rucksack verstauen.
Das mit dem Falten klappt in der Praxis ganz simpel und problemlos. Mal sehen, wie lange die Scharniere mitspielen. Belastbar schauen sie zumindest aus.

Fahrradhelm Fuga - Foto © Closca

faltbarer Fahrradhelm Fuga – Foto © Closca

Zum Thema Sicherheit

Bei einem Helm (egal ob fürs Fahrrad oder für die Vespa) ist mir neben dem Aussehen das Thema Sicherheit ganz wichtig. Denn schließlich habe ich nur einen Kopf und der gehört optimal geschützt. Auch wenn ich „nur“ in der Stadt damit unterwegs bin.

Bei der Sicherheitsnorm wird der europäische Standard EN 1078 erfüllt. Die Innenstruktur ist mit glasfaserverstärktem Material und die Stoßabsorptionsfähigkeit wurde auf die minimale Dicke optimiert. Im ausgefaltetem Zustand sitzt der Helm angenehm auf meinem Kopf. Somit abgehakt.

Gut integriert ist auch das Belüftungssystem mit versteckten Schlitzen. Das sieht optisch ansprechend aus und hält das Haupt kühler. Und wenn’s 30°C aufwärts hat, dann fahre ich ohnehin nicht gerne mit dem Radl.

Fahrradhelm Fuga - Foto © Closca

faltbarer Fahrradhelm Fuga – Foto © Closca

Zwei Farben, wählbare Sonnenblende

• Der Closca Fuga ist in zwei Farben erhältlich: Schwarz oder Weiß. Ich habe mich für die dunklere Variante entschieden.

• An Größen stehen S / M / L zur Auswahl. Einfach Kopfumfang abmessen und in der Tabelle auf der Produktseite nachschauen, was passt. Oder wenn die Möglichkeit besteht, dann selbst probieren. Danach lässt sich innerhalb des von-bis-Bereichs der Helm individuell anpassen. Durch ein simples Ändern der Länge des Gummibands.

• Der Preis liegt bei 120 Euro geradeaus – inklusive Steuer, Versand und Zwei-Jahres-Garantie. Ich hatte das Glück, dass jemand einen unausgepackten Helm auf Willhaben verkaufte und ich somit preiswerter zum Fuga kam.

• Die kleine Sonnenblende ist standardmäßig in Grau. Gegen einen geringen Aufpreis gibt’s auch andere Farben (Tangerine, Kale-Grün, Niagara-Blau) sowie Reflexionsstreifen. Das Visor ist auch nachträglich bestellbar – um 25 Euro inklusive Versand. Plus Wolleinsatz in Beige oder Grau für die kühlere Jahreszeit – um 35 Euro. Vielleicht sorge ich da künftig für farbliche Abwechslung.

Fahrradhelm Fuga - Foto © Closcafaltbarer Fahrradhelm Fuga – Foto © Closca

Fahrradhelm Closca Fuga – mein Fazit

Der faltbare Closca Fuga stand von Anbeginn an auf meiner Wunschliste. Er sieht gut aus, er lässt sich zum Transport zusammenfalten und er hebt sich von der funktionellen Masse ab. Da jemand auf Willhaben einen Originalverpackten, ungebrauchten Helm zu einem sehr guten Preis verkaufte, habe ich „zugeschlagen“. Ich bin zufrieden und hoffe, dass er mein Haupt im Fall der Fälle auch sicher schützt.

Was mir überhaupt nicht taugt, dass die Firma Closca vorweg alle meine Anfragen einfach ignorierte. Mehrmals. Ich wollte lediglich wissen, wo ich so einen Helm in Wien probieren kann. Scheint ein Unternehmen zu sein, dass nicht gerne mit Kunden kommuniziert. Normalerweise reagiere ich darauf mit Nicht-Kauf, aber der Helm war für mich einfach die leiwandste Lösung.

Ergänzende Info: Auf meiner Fahrradhelm-Entscheidungsliste standen noch Carrera Foldable Grit, Casco RoadsterAbus Yadd-I sowie Overade Plixi.

Mobility Lounge via Amazon (affiliate link) unterstützen - DANKE :-)

Dein Kommentar