Durchgeschüttelt – Planet der Affen: Survival in 4DX mit Effekten ausprobiert

4DX Effektkino - Foto @ Hollywood Megaplex

4DX Effektkino – Foto @ Hollywood Megaplex

Es gibt in Wien seit ein paar Tagen einen neuerlichen Anlauf für Erlebniskino. Als 4DX einem speziell umgebauten Saal des Hollywood Megaplex im Gasometer. Mit beweglichen Kinosesseln, mit Nebel, mit Gerüchen, mit Sprühregen, mit Wind. Ich traf mich mit einem Freund, um Planet der Affen: Survival nicht nur in 3D zu sehen, sondern auch zu spüren …

Die Bewegungen

Die Kinosessel werden über Servomotoren heftigst bewegt. Es wird gekippt, geneigt, gehoben, gerüttelt, geschüttelt und vibriert. Manchmal ruckartig, manchmal gemächlich, manchmal unerwartet, oftmals aber unnötig und künstlich aufgesetzt. Abgestimmt zur Handlung auf der Leinwand. Eindrucksvoll beispielsweise bei Explosionen oder beim Lawinenabgang. Was mir bei den Bewegungen besonders taugte, das waren die Kamerafahrten. Denn die waren aus meiner Sicht („first person view“).

Oft waren die Rüttler zwar unterhaltsam, aber nicht passend. Zum Beispiel wenn ich aus der Entfernung die Affen auf den Pferden reiten sah. Da bin ich als Zuseher völlig abseits des Geschehens.

Die Effekte

Neben den spürbaren Bewegungen für den Körper, dem 3D-Geschehen auf der Leinwand für die Augen sowie den Soundeffekten für die Ohren sollen auch Nase und Haut auf ihre Kosten kommen. Zum Beispiel Sprühregen, Wind, Rauch, Nebel sowie Düfte. In unterschiedlichen Intensitäten und Temperaturen. Damit alle Sinne angesprochen werden.

• Der Sprühregen (z.B. bei einem Wasserfall) ist kaum merklich. Da sind die Wassersprüher zur Abkühlung in manch Schanigärten bei heißen Temperaturen intensiver.

• Der kalte Wind (z.B. bei Schneegestöber in den Bergen) war angenehm spürbar. Das hat gepasst.

• Rauch und Nebel waren nicht erwähnenswert, da defacto nicht vorhanden.

• Gerüche konnte ich ein-, zweimal ganz spärlich und kurz wahrnehmen. Da hätte weitaus intensiver sein können.

• Die Blitze (bei stärkerem Waffengebrauch) waren eher schwach und unpassend.

Effekte in einem Satz: Da waren meine Erwartungen wohl weitaus höher.

Planet der Affen: Survival & 4DX – mein Fazit

Der Film in 4DX war eine unterhaltsame Abwechslung. Die 5 Euro Aufpreis waren es allemal wert, um es einmal auszuprobieren. Ich kann künftig jedoch locker darauf verzichten. Es ist in Summe derzeit keine wirkliche Bereicherung für mich. Aber es bereitet trotzdem Vergnügen :-)

Der Film selbst war exzellent. Meiner Meinung nach die bisher beste Umsetzung des Themas Planet der Affen. Zeitweise auch ausgesprochen unterhaltsam – speziell der „Zoo-Affe“. Ich wünsche gute Unterhaltung – in 3D oder 4DX.

 

Mobility Lounge via Amazon (affiliate link) unterstützen - DANKE :-)

Dein Kommentar