Wieder einmal eine köstliche und optisch ansprechende Pizza bei Enrico verputzt

enrico

Der Enrico in der Erlaaer Strasse 46 in 1230 Wien ist seit vielen Jahren eine italienische Institution. Mit zwei Vorteilen: Erstens eine hervorragende Qualität bei Pizza & Gelato. Zweitens sind wir in ein paar Minuten von daheim dort. Bevor sich am 17. November die Eigentümer in den wohlverdienten Winterurlaub (bis 6.2.2014) zurückziehen, müssen wir das noch ein paar Mal ausnutzen. Und heute haben wir das gleich gemacht und haben eine köstliche Pizza verputzt. Das sind die mit dem “verspielten” Rand :-)

Beim Plataburger liegt das Fleisch zwischen zwei Scheiben Kochbanane und unter einem Spiegelei

patiya1

Das Pa’ti ya! befindet sich in der Bürgerspitalgasse (1060 Wien) und ist ein kleiner Spezial-Supermarkt. Drinnen steht ein Tisch mit ein paar Stühlen und die reizende Chefin kocht frisch ein paar Spezialität der lateinamerikanische Küche. Da es keine Speisekarte gibt, erzählt sie einem höchstpersönlich, was es heute frisch so gibt … Geschichte weiterlesen

Im Disco Volante kommt die Pizza sehr neapolitanisch auf den Tisch – und das ist gut so!

discovolante

Ich mag die Art, wie in Neapel die Pizza auf den Tisch kommt. Da steht das Produkt im Vordergrund und weniger das Lokal. So ist es auch im Disco Volante in Wien – gelegen Ecke Gumpendorfer Strasse und Stumpergasse. Maria Fuchs, der das Lokal gehört, hat viel Zeit in Neapel verbracht und dort gelernt, wie das abläuft. Ein Holzofen (in der Form einer verspiegelten Discokugel – daher der Name der Pizzeria), importiertes Spezial-Mehl, besondere Paradeiser in Dosen und Pizzaioli, die ihr Handwerk verstehen. Beim Lokal selbst heißt die Devise: Tische und Sessel genügen. Hier steht die Pizza im Mittelpunkt. Und das ist gut so!
Wie es sich so gehört, habe ich mir eine Bufala bestellt. Schön saftig und hiermit eine Empfehlung auf die traditionelle Art!

Wir haben die marokkanische Tagine-Küche im Petit Maroc genossen

petitmaroc1

Das Petit Maroc soll das beste marokkanische Restaurant in Wien sein. Was sich schon in der Begrüßung spiegelt: “Entdecken Sie die Welt Marokkos mit seinen Farben, verführerischen Düften und seinen kreativen Gerichten. Die marokkanische Küche gilt für viele als die Beste aller arabischen Küchen. Marokko ist die Heimat der maghrebinischen Küche. Eine Küche mit unzähligen Einflüssen und langen Traditionen.” Klingt gut und so haben wir uns in den Weg in die Neubaugasse 84 gemacht … Geschichte weiterlesen

Wir haben im Yak & Yeti die nepalesische Küche probiert – traditionell mit den Fingern

yakyeti

Ich muss es gestehen. Ich hatte bisher eine kulinarische Lücke. Ich war noch nie nepalesisch essen. Durch einen Tipp von einem Bekannten (Danke Sven!) wurde ich aufs Yak & Yeti aufmerksam. Das befindet sich in Hofmühlgasse 21, im 6. Wiener Gemeindebezirk. Den Anspruch, den Khanchha Gurung und Raj Shestha haben ist in einem Satz erzählt: Sie wollen, dass die Gäste die kulinarischen Spezialitäten in einem authentischen nepalesischen Ambiente genießen.” Also machten sich CK (Insider wissen, wen ich meine) und ich auf den Weg, um erstmalig die nepalesische Küche zu erforschen … Geschichte weiterlesen

Heute im Tulsi gelernt, dass ein Tandoor ein spezieller Tonofen in der indischen Küche ist

tulsi1

Ich mag indisches Essen und heute habe ich endlich geschafft Sharma Pradeep einen Besuch abzustatten. Dem gehört das Tulsi in der Fluchtgasse 1 in Wien-Alsergrund. Gemeinsam mit einem Bekannten haben wir ein paar Köstlichkeiten probiert. Die Entscheidung war gar nicht so leicht, denn es hat alles wunderbar auf der Speisekarte geklungen … Geschichte weiterlesen