Hotel Le Corderie – für ein angenehmes Wochenende in Triest

Triest eine moderne Großstadt mit verschiedenen Kulturen und Sprachen. Ein idealer Ort für ein angenehmes Wochenende oder als Ausgangspunkt für entspannende Urlaubstage. Wer in Triest ein schickes Hotel sucht, der sollte einen Blick auf das Le Corderie werfen. Das Hotel liegt ruhig in einem Wohnviertel, etwas abseits des “Trubels”. Zu Fuß ist man dennoch in maximal 30 Minuten mitten im Geschehen (es sind knapp zwei Kilometer zum Piazza dell’Unità d’Italia) und abends nimmt man sich ein Taxi zurück ins Hotel oder fährt ein paar Stationen mit der Linie 30.

Über die Lage des Hotels und die Zimmer
• Das Hotel hat zwar eine ganz kleine Garage, man kann aber kostenlos und problemlos in der Gasse vor dem Hotel parken. Es ist ein sichere Gegend.
• Das Hotel strahlt ab dem ersten Moment eine einladende Atmosphäre und im Inneren einen angenehmen Duft aus. Ob der Größe fast schon familiär.
• Das Zimmer – wir hatten #205 – ist schick (in Grau- und Orange-Tönen gealten), funktionell eingerichtet und für zwei Personen ausreichend groß. Das Badezimmer ist modern, in den Betten liegt man wohl (subjektiver Eindruck) und es gibt einen kleinen LCD-Fernseher, einen Schreibtisch, eine Minibar sowie eine – abschaltbare – Klimaanlage.
• Das Hotel liegt in einer “ruhigen” Wohngegend, aber “Ruhe” ist in italienischen Städten immer ein wenig anders zu interpretieren.
• Gleich gegenüber vom Hotel liegt eine Kirche, aber offenbar wurde die Glocke bei unserem Aufenthalt gerade “geschont”, denn ich hatte mich schon auf ein kirchliches Gewecktwerden eingestellt.

• Ein Highlight ist das Frühstück. Da läuft nicht nur Naschkatzen das sprichwörtliche Wasser im Munde zusammen. Duftender Caffè, Tiramisu, Toast, frisches Obst, … und alles liebevollst zubereitet. Wer mag, der kann auch gemütlich im Freien frühstücken. So fängt der Tag gleich positiv an :-)
• Großes Lob gebührt dem Team vom Hotel. Zuvorkommend, freundlich, hilfsbereit. Da wird einem jeder Wunsch von den sprichwörtlichen Lippen abgelesen.
• Das Hotel liegt ca. zwei Kilometer oberhalb des Stadtzentrums. Man sollte also gut zu Fuß sein oder mit dem Taxi fahren. Alternativ kann man auch die Autobuslinie 30 nehmen, die nächste Station ist nur ein paar Schritte vom Hotel entfernt.
• Zum Abschied gibt es freundlicherweise – als Erinnerung – noch ein Gläschen hausgemachte Marmelade.

Für uns mobile Menschen
• Im Zimmer ist ein großer Tresor, wo auch locker zwei 17″ Notebooks hineinpassen.
• Es gibt kostenloses WLAN. Die Zugangsdaten sind an der Rezeption zur erfragen. In unserem Zimmer gab es leider keinen stabilen Empfang, in der Hotelhalle ging’s einwandfrei.

Meine Gesamtbeurteilung: Das Hotel Le Corderie ist eine sehr angenehme Unterkunft. Hier passt einfach alles stimmig zusammen. Man fühlt sich wohl und wird von Team perfekt betreut. Ein “Geheimtipp” in Triest für alle, die nicht direkt im Zentrum wohnen wollen.

Wir waren vom 4.bis 6. September 2010 zu Gast im Hotel Le Corderie. Alle Aussagen beziehen sich auf diesen Zeitraum.

www.lecorderiehotel.it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.