Station #5 meiner “kleine, feine Caffès in Wien”-Tour: Jonas Reindl

Café Jonas Reindl Wien - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Nahe der Uni (1090, Währinger Strasse 2) und mit Blick auf die Votivkirche liegt das Café Jonas Reindl. Ein kleines, urgemütliches Caffé, in dem nicht nur Studenten verkehren. Es sind ein paar Tische vorhanden, die Hintergrundmusik ist angenehm und der Kaffee wird liebevoll zubereitet …

Die Marke: Fazenda vale verde, Catuai Brazil, Pured Natural – von Nikolaus Hartmann geröstet. Zubereitet vom Eigentümer Philip Feyer persönlich. Meine Beurteilung in einem Wort: Hervorragend. Die Preise: Kaffee schwarz 2 Euro, weiß 3 Euro – als Double plus 50 Cent. Kreativ-Kuchen von der Guerilla Bakery gibt’s täglich frisch und die Bagels von Helmut Gragger könnten die Besten der Stadt sein. Fein: Nach sieben Kaffees (Stempelkarte) ist ein Espresso kostenlos.
In einem Satz – als Anregung selbst hinzugehen: Ich habe mich im Jonas Reindl wohl gefühlt!

Nachtrag: Es gibt ein zweites Lokal (Café & Roastery) in der Westbahnstraße 13 (1070).

Zum Nachlesen: Alle bisher besuchten Lokale meiner “kleine, feine Caffès in Wien”-Tour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.