Das Auto ist an Bord: Mit der Fähre #17 von und zum Lido di Venezia

Wenn man am Lido di Venezia logiert (so wie ich das immer mache – Hoteltipp = Best Western Biasutti) und mit dem Auto anreisen will, so geht das ganz einfach. Sobald man über die Ponte della Libertà nach Venedig kommt, gleich ganz rechts halten und den Beschriftungen Tronchetto “Ferry Lido” folgen. Die Fähre #17 legt am “letzten” Zipfel ab und fährt direkt zum Lido San Nicolo. Je nach Verkehrsaufkommen ist mit Wartezeiten zu rechnen. Ich habe diese Fahrt jetzt schon ein paar Mal genossen (man kommt auch direkt am Markusplatz vorbei) und bei der Hinfahrt noch nie und bei der Rückfahrt immer fast eine Stunde in der Schlange gewartet (man biegt vor der Fähre rechts die Straße hinauf und reiht sich dann ganz hinten ein) …

Zu den 2011er-Preisen: Die sind abhängig von der Länge des Fahrzeugs – bis zu 4 Meter = 12 Euro, zwischen 4 und 4.50m = 19 Euro, über 4.50m = 24 Euro. Dazu kommen noch pro Person 6.50 Euro. Alles jeweils pro Fahrt. Wenn man schon eine Venedig Travelcard hat (beispielsweise dann bei der Rückfahrt), so hat diese Gültigkeit und man bezahlt nur fürs Auto.
Ich freue mich schon auf die nächste Fahrt mit der Linie #17 :-)

9 Kommentare

  1. Hallo,
    Sehr schön geschrieben, wir wollen Anfang Juni zum ersten Mal hin.
    Wie sieht das auf der Insel prinzipiell mit Parkplätzen aus? Und kosten die auch noch extra?
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.