Station #18 meiner “kleine, feine Caffès in Wien”-Tour: POC Cafe – “People on Caffeine”

Cappuccino & Mohnkuchen im POC Cafe Wien - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Man kann das POC Cafe – “People on Caffeine” – leicht übersehen, wenn man nicht weiß, wohin man genau muss. Denn das Lokal befindet sich versteckt in einem Anbau der Alser-Kirche, gleich an der Ecke Schlösselgasse / Alser Strasse. Und dort war ich heute …

Das POC Cafe ist winzig klein und mit wenigen Tischen sowie ein paar Hockern eingerichtet. Urgemütlich mit Wohlfühlfaktor. Aber ich bin ja wegen des Kaffees hier. Dieser wird auf einer Werkbank (im wahrsten Sinne des Wortes) zubereitet. Auf eine liebevolle Art und Weise. Da merkt man sofort, dass nicht Blut, sondern Kaffee – aus ausgewählten Bohnen – in den Adern des Barista fließt.
Nachtrag: Im Herbst 2019 wird das Lokal vergrößert und es kommt zudem ein Garten dazu. Super!

POC Cafe Wien - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Die Preise sind OK: Espresso 2 Euro, Cappuccino 2,80 Euro. Zudem gibt’s eine verlockende Auswahl an süßen Köstlichkeiten. Ich habe mir heute einen Mohnkuchen zum Cappuccino gegönnt. Bussi!

In einem Satz zusammengefaßt: Ich komme ganz sicher wieder!
P.S.: Die gute Musik und am Vormittag ein Platzerl draußen in der Sonne genießen!

Zum Nachlesen: Alle bisher besuchten Lokale meiner “kleine, feine Caffès in Wien“-Tour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.