Ein köstliches Omelette als spätes Frühstück beim Heuer am Karlsplatz

Omelette beim Heuer am Karlsplatz - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Heute war ich ein bisserl spät d’ran mit dem Frühstück. Dafür war’s gar köstlich. Denn ich habe den Heuer am Karlsplatz (Treitlstrasse 2, 1010 Wien) besucht. Nach dem Durchlesen der umfangreichen Frühstückskarte habe ich mich heute für ein Heuer Omelett mit drei Weideeier, Salzburger Heukäse, frischem grünen Pfeffer und einem knusprigen Stück Schwarzbrot entschieden. Eine gute Entscheidung, denn das war köstlich …

Dazu habe ich einen Cappuccino bestellt, denn der Heuer hat eine hauseigene Rösterei. Angeboten wird die Sorte “Triest” – kraftvoll, nussig, 95% Arabica / 5% Robusta aus Indien / Brasilien / Costa Rica. Der Mokka kostet 2,20 Euro die Melange 3,30 Euro.

P.S.: Der Heuer hat einen riesigen Garten, wo man gemütlich verweilen kann. Eine sehr angenehme Atmosphäre. Hier fühlt man sich sichtlich wohl, wie ein volles Haus bestätigt :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.