Station #28 meiner “kleine, feine Caffès in Wien”-Tour: Schönbergers Café

Schönbergers Café - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Das ehemalige Naber Espresso in der Wiedner Hauptstrasse 40 (1040 Wien) ist ein traditionelles Stehcafé, das bereits anno 1955 errichtet wurde. Seit kurzem hat es mit den Schönbergers neue Besitzer, die das stilvolle Äußere aufpoliert haben und sich drinnen intensivst mit dem Thema Kaffee beschäftigen. Sowohl für Private als auch für Firmen …

Neben dem Kaffee von Naber, der selbstverständlich weiterhin angeboten wird, stehen einige Sorten von kleinen und feinen Privatröstereien (aus Italien und Österreich – z.B. von Suchan) zum Verkosten bereit. Zubereitet auf hochwertigen Espressomaschinen – vorwiegend aus Stahl.

Schönbergers Café - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Für den kleinen Gusto gibt’s italienische Snacks (Panini und Tramezzini), Süßigkeiten und hausgemachte Köstlichkeiten vom Allergiker-Café (gleich ein paar Schritte weiter in der Wiedner Hauptstrasse 35). Die Preise: Espresso 2,30 Euro, Cappuccino 3,30 Euro. Ich habe zwei Caffè espresso genommen – waren hervorragend. Sowohl vom Geschmack als auch von der Zubereitung her. Hier fließt Kaffee in den Adern.
P.S.: Bei Schönwetter stehen draußen in der Wiedner wenige Sessel & Tische bereit.

Zum Nachlesen: Alle bisher besuchten Lokale meiner “kleine, feine Caffès in Wien”-Tour.

eine Antwort hinterlassen