Heute besucht: La Mia – ein ganz toller Italiener in Wien

Pizza Mamma di Mia piccante im La Mia - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Ich probiere auch in Wien immer wieder gerne italienische Lokale aus. Alteingesessene oder neu eröffnete. Heute war das La Mia in der Lerchenfelder Strasse 13 (1070) an der Reihe. Das Ristorante beschreibt sich selbst als “nachbarschaftlichen Italiener, den man gern besucht.”. Beeindruckt ist schon das Betreten selbst, denn 300 Jahre alte Gemäuer erstrahlen im frischen Glanz …

Die Kulinarik im La Mia ist von Originalprodukten der italienischen Küche bestimmt. Zubereitet auf eine kreative Art und Weise. Mit Spezialitäten wie Fisch, Meeresfrüchte und Fleisch. Frisch gegrillt. Die Pizza kommt aus dem Holzofen. Gespeist wird entweder im vorderen Zimmer (Holzofen Pizzeria-Flair), im Innenhof (sehr gemütlich) oder im rückwärtigen Raum (großartiger Speisesaal-Charakter).

Ich habe heute eine Pizza Mamma di Mia piccante mit Büffelmozzarella, Sardellen und Kapern bestellt. Schön dünn und knusprig – so wie ich es bevorzuge. Dafür und für die überaus freundliche Bedienung gibt’s ein Lob von mir.

Meine Meinung: Die Qualität passt, die Preise sind OK und das Ambiente ist großartig. Ich habe mich überaus wohl gefühlt und werde ganz sicher nochmals kommen. Es gibt ja abseits der Pizza noch so manch andere Köstlichkeiten zu probieren :-)

P.S.: Kaffee ist vom Hornig. Hat aber noch Potential bei der Zubereitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.