Bienenstich & CauCawa Kakao im Hüftgold – [Update] Ignaz & Rosalia Marktcafé

Bienenstich & CauCawa Kakao im Hüftgold - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge
Bienenstich & CauCawa Kakao im Hüftgold – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Am Meidlinger Markt steht das Standl vom Hüftgold. Die wahrscheinlich kleinste Konditorei Wiens. Als Station Station #49 meiner “kleine, feine Caffès in Wien”-Tour, habe ich dort die Hausspezialität, den Bienenstich probiert. Zusammen mit einem himmlischen Kakao …

Nachtrag Juni 2019: Damit das Café und die Konditorei künftig getrennter sind, wurde das ganze Marktstandl übernommen. Das Ignaz & Rosalia Marktcafé kümmert sich um Frühstück, Kaffee, Mehlspeisen und andere Kleinigkeiten. Im Hüftgold bleibt die Konditorei.

Ich mag den Meidlinger Markt und bin öfters dort. Seit kurzem ist dort auch die Hüftgold Marktkonditorei zu finden. Gebacken wird mit viel Liebe und ausgewählten Produkten. Sozial und regional. Man kann die Produkte mitnehmen (auch Kaffeebohnen & Kakao) oder vor Ort – es gibt aber nur ganz wenige Plätze – genießen. Habe ich schon unterschiedliche Blechkuchen (z.B. Beeren-Himbeer-Schnitte, Mohnstreusel oder Vanille-Weichsel-Tarte – hervorragend) für daheim mitgenommen, bin ich jetzt erstmalig eingekehrt. Als Station #49 meiner “kleine, feine Caffès in Wien”-Tour

Hüftgold am Meidlinger Markt - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge
Hüftgold am Meidlinger Markt – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Bienenstich als Spezialität

Eine Spezialität des Hauses ist der Bienenstich. Eine Klassiker unter den Mehlspeisen, den man aber leider zu selten bekommt. Eine köstliche Verführung aus Germteig, flüssigem Honig, Mandelblättchen und Creme aus Vanillepudding. Das Stück um 2,90 Euro. Dazu einen einen Kakao Ecuador (Bio, geröstet, ungesüßt) von CauCawa um 3,20 Euro.

Wie ich gelernt habe: Ein herkömmliches Stück Torte hat nur halb so viel Kalorien wie ein normaler Schokoriegel.

Kaffee (die Bohnen liefert der Fürth) gibt es auf zahlreiche Zubereitungsarten. Auch als Eistee und Cold Brew.

Bienenstich im Hüftgold – mein Fazit

Mein Fazit vom Hüftgold kann ich in einem kurzen Satz zusammenfassen: himmlische Mehlspeisen, familiäres Ambiente. Ich bin auf dem besten Wege zum Stammgast. Bei den nächsten Besuchen probiere ich dann die belgische Waffeln (süß und pikant) sowie den Milchreis :-)

Zum Nachlesen: Alle bisher besuchten Lokale meiner “kleine, feine Caffès in Wien”-Tour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.