Cappuccino & Nusskipferl: Kaffeestation – #52 meiner Wien-Tour

Cappuccino & Nusskipferl in der Kaffeestation - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge
Cappuccino & Nusskipferl in der Kaffeestation – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Die Kaffeestation ist ein Standl am Karmelitermarkt im Zweiten. Als Station #52 meiner “kleine, feine Caffès in Wien”-Tour bin ich jetzt eingekehrt, um den Kaffee zu probieren. Gemütlich am offenen Fenster sitzend …

Da ich bekanntlich gerne auf den Wiener Märkten Kulinarik genieße, nutze ich bei Schönwetter fast jede Gelegenheit, um dies zu tun. Da ich zwischen zwei Terminen mit meiner Vespa beim Karmelitermarkt vorbeidüste, machte ich einen kurzen Zwischenstopp. Um die Kaffeestation zu besuchen.

Kaffee in vielen Variationen

Dort werden einige Sorten Bio Fair Trade Sorten serviert. Aus Kuba, Mexico, Bolivien, Honduras, Äthiopien, Brasilien, Sumatra sowie Nicaragua. In Wien geröstet. In allen Variationen (Bohnen, für Mokkakanne, für Siebträger, für Filter) auch für daheim. Meine beiden Richtpreise: Espresso 1,90 Euro, Cappuccino 2,90 Euro.

Neben Kaffee werden auch manch andere Sachen angeboten. Zum Beispiel Frühstück mit Semmerl, Kipferl, hausgemachten Buchteln, Kuchen, Strudel, Tiramisu im Glas und einige Petit Fours. Wer nichts Süßes mag, dem werden Panini und Tramezzini serviert. Je nach Angebot.
Tipp: Probiert mal – wenn angeboten – das Riesenkipferl mit Butter und Marmelade für 4 Personen.

Kaffeestation am Karmelitermarkt - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge
Kaffeestation am Karmelitermarkt – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Gegen den Durst gibt’s Alkoholfreies wie Corsica Cola sowie Aperol Sprizz, Hugo, Prosecco, Mohrenbräu Bier, Birra Antoniana und noch so manches mehr. Bis hin zu Spezialitäten aus Italien wie Olivenöle, Pasta, Schokoladen & Co.

Ich bestellte mir einen – ausgezeichneten – Cappuccino (der Kaffee der Woche kam aus Kuba) sowie ein Nusskipferl. Dazu eine Flasche frisches Leitungswasser und schon konnte gestärkt der Tag beginnen.

Kaffeestation – mein Fazit

Sehr gemütlich, feine Marktatmosphäre (mit all dem Treiben und Aromen), hervorragender Kaffee. Zufriedenheit in der Kaffeestation :-)

Zum Nachlesen: Alle bisher besuchten Lokale meiner “kleine, feine Caffès in Wien”-Tour.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.