Mittags im Schrnk – Schrnkburger mit Coleslaw & IPA vom Faß

Schrnkburger mit Coleslaw im Schrnk - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge
Schrnkburger mit Coleslaw im Schrnk – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Ich dachte, dass ich in Wien schon alle leiwanden Burger-Lokale kenne. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Denn das Schrnk blieb bisher meinem Blick verborgen. Das hat sich heute geändert, denn ich war mittags auf einen Schrnkburger dort …

Das Schrnk ist in der Otto Bauer Gasse 26 (1060 Wien) zu finden, ums Eck von der Mariahilfer Strasse. Der Name kommt von einem großen Kleiderschrank, der von der Decke hängt. Das Lokal selbst ist industriell eingerichtet, ist megacool und versprüht städtisches Flair. An solch einem Ort fühle ich mich gleich pudelwohl. Da das Wetter aber so prächtig war, nahm ich im straßenseitigen Schanigarten Platz. Gemütlich in der Sonne sitzend begann ich in der Speisekarte zu gustieren.

Schrnk - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge
Schrnk – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Ein Blick in die Speisekarte

Angeboten werden Beef Tartare & Grandioso, diverse Salate (Hühner & Mango, Lachs & Kräuter, Brie & Grill, Caprese), “French” Clubsandwich, Steaks, Lachs & Orange, Schnitzel, Chicken Wings sowie ein paar Burger:

• Klassiker: Hamburger, Cheeseburger, Gemüseburger
• Gourmet: Schrnkburger, Hot Andrew, Mozzarella-Chicken Burger

Plus Beilagen wie Pommes & Dip, Wedges & Dip, Coleslaw, Blattsalat, Süßkartoffel Pommes & Dip sowie diverse hausgemachte Dips. Zum Trinken gibt’s beispielsweise Craft Biere vom Faß.

Ich bestellte mir einen Schrnkburger mit schwarzem Bäcker Bun, 100% Rindfleisch, geräuchertem Speck, Cheddarkäse, Blättersalat, Tomaten, Avocado, Zwiebel-Chutney, Frittonions, scharfem Jalapeño sowie als Beilage Coleslaw. Um 13 Euro geradeaus. Dazu ein 0,2er IPA vom Faß um 2,20 Euro.

Schrnk – mein Fazit

Leiwandes Lokal, hervorragender Burger, hoher Wohlfühlfaktor. Ich komme sicherlich wieder :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.