Meine Packliste: Technik im Handgepäck auf Kulinarik-Städtereisen [Update 2019]

Meine Packliste: Technik im Handgepäck - Foto © Helmut Hackl
Meine Packliste: Technik im Handgepäck – Foto © Helmut Hackl

Was hast Du denn so an Technik mit im Handgepäck, wenn Du auf Kulinarik-Städtereisen bist? Diese Frage wird mir öfters gestellt. Gar nicht so viel, wie manche jetzt vermuten. Hier meine mobile Packliste …

Da Austrian, Eurowings, ÖBB & Co. immer wieder leiwande Angebote für Städtereisen (oftmals um unter 100 Euro hin/retour) haben, nutze ich das derzeit gerne aus, um Kulinarik-Reisen zu machen. Da ich da fast immer mit Handgepäck reise, nehme ich bei den technischen Dingern nur das Allernotwendigste mit. Meine Packliste schaut ungefähr so aus:

Zwei Smartphones und eine Smartwatch

Zwei Smartphones sind immer dabei, wenn ich unterwegs bin. Noch mein “altes” Apple iPhone 6s und mein Xiaomi Mi A1. So nebenbei: Unterwegs knipse ich ausschließlich mit dem iPhone, denn das besitzt – noch immer – eine tadellose Kamera.

Wenn ich länger als vier Tage unterwegs bin, dann nehme ich zusätzlich noch mein MacBook Air 13 mit. Das ist aber mittlerweile ganz selten der Fall. Was nicht mehr mitreist, das ist mein iPad mini. Denn es hat sich auf allen heurigen Reisen herausgestellt, dass ich es unterwegs nicht mehr benötige.

Was sich neuerdings auf meinem Handgelenk befindet: eine Apple Watch 4. Die möchte ich nicht mehr missen, wenn ich unterwegs bin. Zum Laden auf Reisen habe ich mir eine kompakte UGREEN USB-Ladestation zugelegt.

Strom & Kabel

Wenn ich mit dem Smartphone untertags ausgiebig knipse und navigiere, so saugt das ordentlich am Akku. Deshalb stecke ich einen USB-Akku ein. Den Anker PowerCore 10000 PD oder die Sandberg Pocket Powerbank 5000. Je nach Bedarf.

Zum abendlichen Laden der Smartphones und – bei Bedarf – der Powerbank im Hotelzimmer, habe ich mein Anker USB-C Ladegerät mit Power Delivery und/oder einen 4-fach USB-Wandlader eingepackt. Plus die passenden Ladekabel für Lightning, USB-C und Micro-USB.

Musik genießen

Das Smartphone ist immer randvoll mit Musik und Hörspielen. Zum Musik-Genießen nehme ich einen meiner zahlreichen Bluetooth-Ohrhörer mit. Oder den Bowers & Wilkins PX mit aktiver Geräuschunterdrückung (sehr angenehm im Zug oder Flieger).

Und manchmal reist noch ein klitzekleiner JBL Bluetooth-Lautsprecher mit. Angenehm im Hotelzimmer bei Hörspielen und Musik.

Lesen

Was auf fast keiner Reise fehlt, das ist mein Kindle Paperwhite, der immer randvoll mit Büchern (ich mag Science Fiction, Humor und Krimis) geladen ist.

Taschen

Unterwegs bin ich mit einem meiner Rucksäcke oder mit der Feuerwear Sporttasche Harris. Vor Ort trage ich dann eine kleine, leichte Umhängetasche.

Gar nicht so viel, was da an Technik im Handgepäck mitreist, oder?

Ein Kommentar

  1. Interessante Ausrüstung, so ganz ähnlich bin ich auch unterwegs. Für Kurzreisen reicht ein Doppelstecker von Anker und je ein Lightning und USB-C Kabel. Zur Sicherheit ist immer eine kleine Powerbank dabei.

    Für den Urlaub wechsle ich dann und nehme eine kleine Tasche mit Ladegeräten und allen möglichen Kabeln mit. Dann ist auch das MacBook und die Drohnen dabei.

    Ja, berufsbedingt bin ich ebenfalls mit zwei Smartphones unterwegs. Ein iPhone und ein Android das ich mit der App Komoot (Achtung: Werbung) zum Navigieren auf dem Radl benutze.

    Vor Ort hat sich meine Messenger Tasche bewährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.