Fisch Ahoi: 4-Gänge-Menü mit maritimen Köstlichkeiten im Briuni

Riblja Plata Briuni Fischplatte - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Riblja Plata Briuni Fischplatte – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Das Briuni ist ein Restaurant, wo maritime Köstlichkeiten auf den Tellern landen. Mit Schwerpunkt Pizza, Fische und Meerestiere. Gebraten, gegrillt, gebacken. Meine Frau und ich haben uns ein opulentes 4-Gänge-Menü gegönnt …

Das Briuni ist ein gemütliches, traditionelles Restaurant, wo wir uns sogleich wohlfühlten. Zu finden ist es in der Blumauergasse 2 in 1020 Wien. Bei Schönwetter ist ein straßenseitiger Schanigarten offen. Namensgebend fürs Lokal ist der Nationalpark Brijuni-Inseln, eine kleine Inselgruppe in der kroatischen Adria. Da kürzlich auf DailyDeal ein Gutschein angeboten wurde, genossen wir ein 4-Gänge-Menü für zwei Personen um ungefähr 42 Euro.

Briuni: Skoljke u Loncu (Miesmuscheln in Weißwein-Sauce) - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Briuni: Skoljke u Loncu (Miesmuscheln in Weißwein-Sauce) – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Unser 4-Gänge-Menü mit maritimen Köstlichkeiten

• Als 1. Gang wurden uns Skoljke u Loncu (Miesmuscheln in Weißwein-Sauce) serviert. Stilvoll im Gußeisentopf.

• Im 2. Gang ging’s weiter mit Riblja Juha, einer schmackhaften Fischsuppe.

Briuni: Riblja Juha (Fischsuppe) - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Briuni: Riblja Juha (Fischsuppe) – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

• Der 3. Gang war eine Riblja Plata Briuni. Eine große Fischplatte mit gegrilltem Wolfsbarsch, Calamari, Garnelen, Mangold und Erdäpfeln.

Briuni: Rozata & Cokoladna Torta - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Briuni: Rozata & Cokoladna Torta – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

• Beim 4. Gang konnten wir uns selbst eine Nachspeise auswählen. Wir nahmen Rozata (Karamellpudding) und Cokoladna Torta. Und dazu Espresso von Franck.

Restaurant Briuni - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Restaurant Briuni – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Fisch ahoi im Briuni – unser Fazit

Da braucht es nicht viele Worte: Es war ausgezeichnet.

eine Antwort hinterlassen