Ausprobiert & weggeschüttet: Pfanner Coffee & Orange / Lemon

Pfanner Coffee & Orange / Lemon - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Pfanner Coffee & Orange / Lemon – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Ich probiere ja gerne Sachen aus, bei denen Kaffee eine Rolle spielt. Manches davon schmeckt mir vorzüglich, andere Sache belasse ich bei einem Versuch. Was ich jetzt einschenkte: Pfanner Coffee & Orange / Lemon …

Zufällig habe ich kürzlich beim Hofer Tetrapaks von Pfanner entdeckt. Darauf stand zu lesen: Coffee & Orange sowie Coffee & Lemon. Das weckte meinen Gaumen und somit habe ich je eine Sorte ins Einkaufswagerl gelegt. Zum Verkosten. Der Preis für 2 Liter lag in einer Sonderaktion bei 1,49 Euro.

Drinnen ist kalt gebrühter Kaffee (cold brewed) aus Arabica-Bohnen, der um ein Konzentrat aus Zitronen- oder Orangensaft ergänzt wird. Zusammen mit 138 Gramm Zucker macht das 580 Kcal – gerechnet auf zwei Liter.

Aber: Selbst wenn ich bei Cold Brew lediglich 60 Gramm Kaffeepulver auf 1 Liter Wasser nehmen würde, dann wären da drinnen zumindest 120 Gramm geriebene Arabica-Bohnen. Somit führt schon der Verkaufspreis zum Schluß, dass die Qualität nicht einmal ansatzweise passen kann. Das können weder hochwertige Bohnen sein, noch kann die notwendige Menge zum Kaltbrühen verwendet worden sein.

Pfanner Coffee . meine geschmackliche Meinung

Viel zu süß, viel zu verwässert, kaum Kaffeearomen. Schmeckt wie stark gezuckerter Eistee – und dort hat in Pfanner auf der Website gleich wohlweislich eingereiht. Zusammengefasst: Mit Cold Brew Coffee hat das nicht einmal ansatzweise etwas zu tun. Somit gleich weggeschüttet.

eine Antwort hinterlassen