So ein Tretroller ist für mich unterwegs ganz nützlich

Pigeon Scooter | Foto © Citybirds

Pigeon Scooter | Foto © Citybirds

Ich habe mir schon öfters gedacht, dass so ein kompakter, zusammenklappbarer Tretroller eine feine Sache wäre. In Wien oder wenn ich mit dem Auto, mit der Bahn verreise. Der ist tragbar, der ist schnell verstaut, der würde mich den ganzen Tag lang kaum stören. Und ich wäre in Städten noch flotter unterwegs. Somit habe ich mich mal schlau gemacht, was es zu beachten gibt, welches Modell mir zusagen würde und was ich zu investieren hätte …

Elektrisch oder nicht elektrisch? Das war die erste Frage, die ich mir stellte. Für meine geplante Nutzung benötige ich keinen E-Scooter. Denn das Gewicht ist das ausschlaggebende Kriterium. Und wenn ich auf den Geschmack komme und für Wien doch einen elektrischen Tretroller haben will, dann kaufe ich ihn mir eben ergänzend. Man gönnt sich ja sonst nicht *grins.

Xootr Cruz City Scooter zusammengeklappt - Foto © Xootr

Xootr Cruz City Scooter zusammengeklappt – Foto © Xootr

Wo darf ich mit einem Tretroller fahren?

So ein Tretroller / Trittroller / Scooter (ohne Elektro) ist laut HELP.gv.at ein “fahrzeugähnliches Kinderspielzeug”. Das heißt ich darf auf Gehwegen, am Gehsteig, in Fußgängerzonen sowie in Wohn- oder Spielstraßen damit fahren. Also genau dort, wo ich rollen will.

Was ich zu beachten habe

• Mit mehr als genügend Luft nach oben, wäre eine Tragkraft von 100 Kilogramm – oder mehr – erforderlich.

• Der Tretroller muss komfortabel und einfach zusammenklappbar sein. Tragbar wie eine Umhängetasche und/oder rollbar wie ein Trolley. Das Gesamtgewicht darf maximal 5 Kilogramm betragen, Richtung 4 Kilogramm wären mir noch lieber.

• Der Lenker muss in der Höhe für meine Körpergröße passen.

Hudora Big Wheel Scooter Style - Foto © HODURA

Hudora Big Wheel Scooter Style – Foto © HUDORA

• Das Trittbrett muss stabil sein, einen guten “Grip” bieten und groß genug sein. Damit ich sicher und fest darauf stehen kann. Auch mit beiden Füßen beim gemütlichen Dahingleiten.

• Die Hinterradbremse muß kräftig zupacken.

• Die Reifen sollten ein bisserl größer sein. Egal ob aus Kunststoff oder Gummi. Luftreifen sind nicht unbedingt erforderlich. Ich rolle ausschließlich auf asphaltiertem Untergrund.

Raven Scooter | Foto © Citybirds

Raven Scooter | Foto © Citybirds

Tretroller – mein Fazit

So ein Tretroller wäre eine feine Sache, wenn ich in Städten oder im Urlaub unterwegs bin. Somit lege ich mir demnächst einen zu.
Nachtrag September 2018: Es wurde ein Pigeon von Citybirds.

2 Kommentare

  1. Bernd 3. September 2018

eine Antwort hinterlassen