Mit drei Rädern: Doohan iTank Elektroroller – bis zu 70km/h schnell

Doohan iTank Elektroroller mit drei Rädern - Foto © Doohan / KSR Group

Doohan iTank Elektroroller mit drei Rädern – Foto © Doohan / KSR Group

Schön langsam kommt bei mir Schwung ins Thema Elektroroller, die schneller als 45 km/h sind und in die 125er-Klasse fallen. Das heißt: Ich darf sie in Österreich mit dem B111-Zusatz fahren. Neuestes Objekt des Interesses: Doohan iTank mit Doppelvorderräder …

Habe ich euch vor ein paar Tagen über den NIU N-GT erzählt, so folgt jetzt ein weiterer Elektroroller, der mein Interesse weckte. Der iTank der chinesischen Firma Doohan, der jetzt auch in Österreich angeboten wird. Seine Besonderheit sind die Doppelvorderrädern, wie sie auch die Piaggio MP3 LT besitzt. Das sorgt nicht nur für mehr Sicherheit, sondern steigert nochmals den Fahrspaß.

Zur Erklärung: Die vordere Spurbreite ist geringer als 60 Zentimeter. Das bedeutet, dass die beiden Vorderräder als ein Doppelrad zählen. Somit ist das Fahrzeug im Sinne des Gesetztes ein Zweirad. Mit dem leiwanden Nebeneffekt, dass ich es überall dort abstellen kann, wo ich auch ein Motorrad / einen Roller parken darf. Ohne Parkgebühren bezahlen zu müssen.

Die wichtigsten Eckdaten zum iTank

• Angetrieben wird der Roller von einem BOSCH-Elektromotor. Ein Radnabenmotor mit 4.200 Watt Nominalleistung, 120 Nm Drehmoment, 15° Steigung und 90% Wirkungsgrad.
• Die Zellen der beiden – herausnehmbaren – Lithium-Akkus (3.120 mAh) stammen von LG und Panasonic. Die Reichweite mit einer Vollladung liegt bei bis zu 76 Kilometer. Die Ladedauer beträgt maximal 7 Stunden. Das Gewicht liegt bei 2×9 kg.
• Drei hydraulische Scheibenbremsen sorgen für die notwendige Verzögerung. Der Bremsweg aus 20 km/h beträgt 2 Meter, aus 45 km/h 3,5 Meter.

Doohan iTank Elektroroller mit drei Rädern - Foto © Doohan / KSR Group

Doohan iTank Elektroroller mit drei Rädern – Foto © Doohan / KSR Group

• Für Rahmen und Fahrwerk werden hauptsächlich Leichtmetall-Elemente eingesetzt.
• Die Felgen sind aus Aluminium.
• Für den notwendigen Komfort sorgen Öldruckstoßdämpfer.
• Vier Infos zur Doppelradtechnologie: 163mm maximaler Niveauunterschied, 460mm Spurweite, 30° maximaler Neigungswinkel, 34° maximaler Lenkwinkel.
• Die Beleuchtung erfolgt über LEDs.
• Die Abmessungen betragen 1.759x730x1.008 mm. Der Radstand liegt bei 1.239 mm, die Spurweite bei 460 mm.
• Es stehen drei Farben zur Auswahl: Weiß, Rot, Schwarz.

Doohan iTank Elektroroller mit drei Rädern - Foto © Doohan / KSR Group

Doohan iTank Elektroroller mit drei Rädern – Foto © Doohan / KSR Group

Neben dem Modell bis 45 km/h steht beim iTank auch eine Variante bereit, die bis zu 70 km/h Höchstgeschwindigkeit liefert. Ausgestattet mit zwei Akkus. Dafür ist zumindest der A1-Führerschein notwendig bzw. bei uns in Österreich der B111-Zusatz. Somit darf ich ihn fahren.

Doohan iTank – meine Meinung

Der iTank ist für mich auch ein sehr interessanter Fahrzeug, falls ich nächstes Jahr doch von meiner Vespa auf einen Elektroroller umsteige. Vom Aussehen her eher martialisch-eckig, aber das hat auch seinen Reiz.

Zu den Preisen: Der iTank startet ab 3.449 Euro. Die 70 km/h Version liegt bei 4.499 Euro. Jeweils abzüglich 450 Euro Förderung (Stand heute) durch den Importeur.

eine Antwort hinterlassen