Frühstück im Marco Serra: Omelette mista & Cappuccino

Omelette mista im Marco Serra - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Omelette mista im Marco Serra – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Ende 2016 eröffnete Marco Serra sein kleines Restaurant im Dritten. Seit damals nehme ich mir vor, es zu besuchen und mich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Jetzt schaffte ich es endlich, ich war auf ein Frühstück dort …

Das Marco Serra befindet sich in der Ungargasse 53 (1030 Wien). Ein kleines, charmantes Lokal, das sich selbst als “piccola cucina & enoteca” bezeichnet. Neben der Bewirtung im Restaurant gibt’s noch Catering sowie eine Kochschule.

Marco Serra - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Marco Serra – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Serviert werden Frühstück, Mittagsmenüs sowie Abendessen. Plus zwischendurch auch Café, Kuchen sowie Eis. Da die Speisekarten eh online stehen, verzichte ich auf eine Aufzählung für mittags sowie abends und komme gleich zum Frühstück. Angeboten werden:

• Cornetti – mit Creme, Marmelade oder Schokolade

• Omelette – Formaggio, Mista, Prosciutto, Uova strapazzate (Eierspeise), Verdure

• Panini – Bufala / mozzarella / pomodoro / origano, Tonno / cipolla / insalata / pomodoro, Verdure miste, Vitello Tonnato

Ich war bestellte mir ein Omelette Mista (mit Gemüse, Käse und Prosciutto – um 4,20 Euro) mit frischem Brot und dazu einen Cappuccino von Caffé Cannizzaro.

Frühstück im Marco Serra – mein Fazit

Ausgezeichnet war das Omelette mista im Marco Serra. Das macht Gusto auf mehr und somit werde ich das nächste Mal eines der Mittagsmenüs probieren.

eine Antwort hinterlassen