PIN vergessen? Ein Blick in George Go am Smartphone genügt

Showtime in George Go

Viele von uns werden eine Bankkarte und eine Kreditkarte haben. “Gesichert” mit einem vierstelligen PIN. Wenn dieser in der Hektik an der Kasse nicht einfällt, so kann George Go am Smartphone zu Hilfe geholt werden. Ich habe mir das selbst angesehen …

Die PIN-Abfrage steht sowohl im George am Desktop als auch in der George Go App am Smartphone bereit. Mit dieser Funktion lässt sich der vierstellige Code von BankCards und s Kreditkarten abfragen – egal ob bestehende oder neue Karten. Sofern man Kunde der Erste Bank und Sparkassen ist. Der bisherige Ablauf bei “Verlust” des Codes: Nachbestellen und dann auf den Postler warten.

So funktioniert’s in der App

In der George Go App am Smartphone läuft die Abfrage so ab:

• Im Girokonto die Option “Funktionen” antippen und die gewünschte BankCard oder Kreditkarte wählen.

• Auf “Code (PIN) anzeigen” tippen.

• Die Aktion mit der eingestellten Methode freigeben – bei mir via s Identity.

• Und schon wird der gewünschte Code an die App geschickt und angezeigt.

Hinweis: Die Anzeige kann mit einer Gebühr verbunden sein – so wie auch bisher das postalische Nachbestellen des Codes. Das wird aber vor der Abfrage angezeigt.

Für die Zukunft gleich merken: Für alle neuen oder nachbestellten Karten gibt’s keinen postalischen Versand des Codes (PIN) mehr. Stattdessen wird auch hier George genutzt.

PIN-Abfrage in George Go – mein Fazit

Schön zu sehen, dass immer mehr digital abgewickelt werden kann. Ich sehe das beruhigter, da ich sowohl analog as auch digital sehr auf Sicherheit achte.

eine Antwort hinterlassen