Wohin? – mit der iPhone-App in der Umgebung suchen

Wohin? - iPhone-App für Umgebungssuche

Wer – so wie ich – gerne unterwegs ist, hat sicherlich bevorzugte Apps, um nach Restaurants, nach Sehenswürdigkeiten, nach Geschäften zu suchen. Eine davon ist Wohin?. Ein Service, das es schon seit zehn Jahren gibt und bisher an mir spurlos vorbeizog. Jetzt habe ich mir die App aufs iPhone geholt …

Wohin? (Where To?) ist eine bewährte App von FutureTap, die es fürs iPhone gibt. Inklusive Unterstützung für die Apple Watch und iMessage. Damit lassen sich Restaurants, Unternehmen, Sehenswürdigkeiten & Co. in der Umgebung finden und entdecken. Da die App kürzlich um 0,99 Euro angeboten wurde, habe ich sie mir gekauft.

Die wichtigsten Möglichkeiten im Überblick

• Vorhanden ist eine lokale Suche für Orte in der Umgebung des Smartphones. Das können beispielsweise Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Bankfilialen oder eine Bowlingbahn sein. Bereit stehen dabei über 600 Kategorien – mit Daten aus unterschiedlichen Quellen wie zum Beispiel Google oder Gelbe Seiten.

• Bei den einzelnen Einträge werden detaillierte Informationen angezeigt. Bei Restaurants (meine wichtigste Kategorien, wenn ich unterwegs bin) beispielsweise Öffnungszeiten, Website, Beschreibungen, Kontaktmöglichkeiten, …

Wohin? - iPhone-App für Umgebungssuche

• Mit dabei sind auch Bewertungen, die von Wohin?- und Google-Nutzern stammen. Für mich haben diese Bewertungen allerdings schon länge keine wirkliche Bedeutung mehr, da ich mir immer gerne meine eigene Meinung bilde. Da war ich bei Top-Bewertungen schon öfters enttäuscht. Geschmack ist halt eine sehr individuelle Sache.

• Unentschlossene können sich durch Schütteln des iPhones von der Lokalwahl überraschen lassen. Kann auch ganz unterhaltsam sein.

• Bevorzugte Plätze lassen sich als Favoriten markieren. Mit automatischer Synchronisation via iCloud, falls mehrere iOS-Geräte im Einsatz sind. Ortsdetails können weitergeleitet oder als Kontakt im Adressbuch gespeichert werden.

Wohin? - iPhone-App für Umgebungssuche

• Möglich ist auch gleich eine Routenplanung zum gewünschten Ort. Mit dem Auto, per Fahrrad oder zu Fuß. Mit freier Wahl der App, die mich ans Ziel führen soll. Zum Beispiel Apple Karten oder Google Maps.

• Wenn ich in einem fremden Land unterwegs bin, dann kann ich die Kategorien auch in der lokalen Sprache vor Ort anzeigen lassen.

Wohin? – mein Fazit

Schaut gut aus, funktioniert tadellos. Somit eine gute Ergänzung für meine Kulinarikreisen. Von Interesse sind dann für mich hauptsächlich die beiden Kategorien Essen & Trinken sowie Attraktionen.

2 Kommentare

  1. Bernd 3. September 2018
    • Helmut Hackl 3. September 2018

eine Antwort hinterlassen