Arlecchino Pizzeria – auf eine Pizza Barese beim Harlekin

Pizza Barese im Arlecchino - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Pizza Barese im Arlecchino – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Die Arlecchino Pizzeria ist nach der vermutlich ältesten, bekannten Maske und Figur der “Commedia dell’arte” benannt. Versprochen wird vom Harlekin folgendes: “Der Pizzakoch hat lange am perfekten Teigrezept getüftelt – original italienische Zutaten sorgen für den charakteristischen Geschmack.” Das habe ich mittags überprüft …

Die Arlecchino Pizzeria befindet sich in der Taborstrasse 21A (1020 Wien). Ein kleineres, gemütliches Lokal mit einem mächtigen Pizzaofen mittendrin. Im Sommer stehen am Gehsteig zwei Tische.

Arlecchino Pizzeria - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Arlecchino Pizzeria – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Angeboten werden Antipasti, Insalate, Pizze und Dolci. Wer schon daheim gustieren mag: Die Speisekarte steht online. Bei der Pizza gibt’s zum Beispiel die bekannten Klassiker Marinara, Margherita, Prosciutto, Tonno, Diavola, Calzone, 4 Stagioni, Primavera, 4 Formaggi oder Ortolana. Für die Süßen unter euch: Calzone Nutella. Zum Mitschauen zubereitet in der offenen Küche.

Arlecchino Pizzeria - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Arlecchino Pizzeria – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Ich entschied mich beim Erstbesuch für eine Pizza Barese. Ein dünner, weicher Teigt belegt mit Knoblauch, Oliven, Kapern, Sardellen und Oregano. Um 9,90 Euro. Und danach einen Caffé ristretto (von illy).

Pizza im Arlecchino – mein Fazit

Ausgezeichnet war die Pizza beim Harlekin. Somit ein weiteres leiwandes Lokal auf meiner Wien-Pizza-Favoritenliste.

P.S.: Barzahlung.

2 Kommentare

  1. Markus 17. September 2018
    • Helmut Hackl 17. September 2018

eine Antwort hinterlassen