Deliziös – frische Thunfisch Poké Bowl im Oasia

Thunfisch Poké Bowl im Oasia - Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Thunfisch Poké Bowl im Oasia – Foto © Helmut Hackl | Mobility Lounge

Ich hatte wieder einmal Lust auf Poké Bowl. Da mittags im Oasia solch ein hawaiianisches Nationalgericht serviert wird, machte ich mich auf den Weg in den Neunten …

Das Oasia ist ein gemütliches, kleineres Lokal in der Schlickgasse 2 (1090 Wien). Mit hektischem Treiben um die Mittagszeit. Denn es wird alles täglich frisch zubereitet und großen Wert auf regionale Zutaten gelegt. Es gibt eine umfangreiche Speisekarte (steht zum Vorlesen online) mit asiatischen Spezialitäten wie zum Beispiel General Tso’s Chicken (traditionelles Hühnergericht aus China), Green Chicken Curry, Beef Wok, Kanton Ente, Lachs Teriyaki, Tom Yam Shrimps, Buddha’s Delight Lo Han Cai, Green or Red Thai-Curry, Pad Thai, Nasi Goreng sowie Bami Goreng.

Da zum Lunch auch frische Poké Bowls angeboten werden, habe ich mir gleich solch ein hawaiianisches Nationalgericht bestellt. Fix drinnen sind Sushi Reis, Salat, Sojabohnen, Gurken, Avocado, Seetangsalat, Trauben, Jungzwiebel, Sesam sowie Classic Citrus Shoyu. Auswählen kann man die Sauce (Spicy Mayo oder Gochujang – koreanische Chili-Sauce) sowie den Hauptbestandteil (marinierter Roh-Lachs, marinierter roher Thunfisch, gegrillte Shrimps oder gebratener Tofu).

Ich entschied mich für die Variante mit dem marinierten, rohen Thunfisch. Um 11,90 Euro mit Misosuppe vorweg.

Poké Bowl im Oasia – mein Fazit

Die Bowl hat mir ausgezeichnet gemundet und somit bekommt das Restaurant einen Platz in meiner Bowl Favoriten-Liste.

eine Antwort hinterlassen