[Update] HYBRiiD – ein minimalistisches Wallet aus Kevlar & Carbon #kickstarter

HYBRiiD Wallet - Foto © HYBRiiD

HYBRiiD Wallet – Foto © HYBRiiD

Neues Wallet gefällig? Dann wäre vielleicht das HYBRiiD eine Überlegung wert. Minimalistisch im Aussehen, gefertigt aus robustem Kevlar und Carbon. Die Finanzierung auf Kickstarter ist im Gange und ich machte mit …

Achtung – Nachtrag 30.11.2018: Das Projekt wurde von Kickstarter ausgesetzt. Da das Projekt gegen die Regeln verstößt. Schade!

In meiner Sammlung an Wallets sind schon ein paar unterschiedliche Exemplare dabei. Aber eines aus Kevlar war noch nicht dabei. Somit habe ich gleich das HYBRiiD mitfinanziert.

Die Eckdaten lesen sich so

• Als Materialien kommen Kevlar und Carbon zum Einsatz. Das heißt: leicht, extrem robust, fast unzerbrechlich.

• Die wiche, transparente TPU-Beschichtung, die im Gewebe aufgebracht ist sorgt für weitere Eigenschaften. Zum Beispiel wasserdicht und UV-beständig.

• Es sind keine Nähte vorhanden. Das Wallet besteht aus drei einzelnen Kevlar-Komponenten und ist mit einem speziell entwickelten Harz verbunden. In Handarbeit hergestellt.

HYBRiiD Wallet - Foto © HYBRiiD

HYBRiiD Wallet – Foto © HYBRiiD

• Zur Auswahl stehen sechs Farben: Gelb, Rot, Blau, Grün, Silber und Schwarz. Schauen alle großartig aus.

• Platz ist für bis zu acht Karten. Aufgeteilt auf vier Card Slots und zwei Side Pockets. Verschlossen wird das Wallet magnetisch.

• Das Gewicht liegt bei etwa 14 Gramm. Und es ist lediglich 1mm dünn.

HYBRiiD Wallet – Termine und Preise

Die Finanzierung auf Kickstarter läuft noch bis zum 23. Dezember 2018. Bei den Preisen geht’s ab 30 £ los. Ich erwischte noch einen “pre-launch price”: 29 £ inklusive Lieferung nach Österreich. Das sind umgerechnet ungefähr 33 Euro. Die Auslieferung ist ab Februar 2019 geplant. Bei der Farbe bin ich noch unschlüssig – aber da habe ich ja noch ein bisserl Zeit für meine Entscheidung.

Achtung – Nachtrag 30.11.2018: Das Projekt wurde von Kickstarter ausgesetzt. Da das Projekt gegen die Regeln verstößt. Schade!

10 Kommentare

  1. Martin 28. November 2018
  2. Thomas 29. November 2018
  3. Martin 30. November 2018
    • Helmut Hackl 30. November 2018
  4. Martin 30. November 2018
    • Helmut Hackl 30. November 2018
  5. Treophil Xyndar 30. November 2018
    • Helmut Hackl 1. Dezember 2018

eine Antwort hinterlassen