Unterwegs mit Feuerwear Eddie – ein Rolltop-Rucksack aus Feuerwehrschlauch

Feuerwear Eddie Rolltop-Rucksack aus Feuerwehrschlauch - Foto © Helmut Hackl
Feuerwear Eddie Rolltop-Rucksack aus Feuerwehrschlauch – Foto © Helmut Hackl

Kürzlich war ich ein paar Tage auf Kulinarikreise in München. Angereist mit der Bahn. Mit dabei war der Feuerwear Rucksack Eddie, den ich mir vorher zulegte. Bei der Farbe (zur Auswahl stehen Rot, Weiß und Schwarz) habe ich mich für roten Feuerwehrschlauch entschieden.

Mit der Sporttasche Harris von Feuerwear, die ich im Sommer letzten Jahres bekam, war ich jetzt schon ein paar Mal auf Reisen. Praktisch auch als Handgepäck im Flieger und es passt viel hinein.

Feuerwear Eddie Rolltop-Rucksack aus Feuerwehrschlauch - Foto © Feuerwear
Feuerwear Eddie Rolltop-Rucksack aus Feuerwehrschlauch – Foto © Feuerwear

Mir taugen diese Produkte aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen. Aus mehreren Gründen. Es sind Unikate mit unterschiedlichsten Aufdrucken und Gebrauchsspuren. Sie sind unverwüstlich. Sie sind leicht zu reinigen. Perfekt für mich. Bei der Farbe (zur Auswahl stehen Rot, Weiß und Schwarz) habe ich mich für roten Feuerwehrschlauch entschieden.

Rucksack mit flexiblem Rolltop

Was an Eddie sehr praktisch ist, das ist das Rolltop. Das lässt sich in drei verschiedenen Positionen einhaken. Für ein Volumen von 16 bis 23 Litern. Mit Abmessungen von 45-62×31,5×15 cm. Somit bin ich bei der Größe des Hauptfachs flexibel. Bei maximaler Beladung und komplett ausgefahren, sichert ein Reißverschluss den Inhalt.

Feuerwear Eddie Rolltop-Rucksack aus Feuerwehrschlauch - Foto © Feuerwear
Feuerwear Eddie Rolltop-Rucksack aus Feuerwehrschlauch – Foto © Feuerwear

Darüber hinaus bietet der Rücksack noch ein paar weitere Sachen. Da wären beispielsweise:

• ein extra dick gepolstertes Fach fürs Notebook (bis zu 17″)
• drei Fächer auf der Vorderseite – zwei mit Reißverschluss und eines mit Klett
• seitlicher Reißverschluss – so gelange ich schnell an den Inhalt, ohne den Rucksack absetzen zu müssen
• an der Seite befindet sich eine Halterung für eine Trinkflasche (1,5 Liter) – die lässt sich bei Nichtnutzung unauffällig nach innen klappen
• gut gepolsterter, verstellbarer Tragegurt
• zwischen den Fächern sind zwei Reflektorstreifen ins Design integriert – für mehr Sicherheit im Dunkeln

Feuerwear Eddie Rolltop-Rucksack aus Feuerwehrschlauch - Foto © Helmut Hackl
Feuerwear Eddie Rolltop-Rucksack aus Feuerwehrschlauch – Foto © Helmut Hackl

Feuerwear Rucksack Eddie – mein Fazit

Super hat sich Eddie auf der Kulinarikreise nach München bewährt. Angenehm zu tragen, es passt viel hinein (ich nahm reichlich Kaffee mit), er sieht eindrucksvoll aus, er ist ein Unikat. Ich bin – wie bisher – auch von diesem Feuerwear-Produkt aus Feuerwehrschlauch überzeugt. Somit werde ich Eddie künftig öfters mitnehmen.. Einziger Nachteil: Der Rucksack selbst ist kein Leichtgewicht.

Bei Interesse: Der Eddie Rucksack kostet im Feuerwear-Shop 189 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.