Vielleicht als neues “Tuansackl”: Seesack Meerwerk von Werktat

Seesack Meerwerk - Foto © Werktat
Seesack Meerwerk – Foto © Werktat

Ich mag kleine Manufakturen, die in Handarbeit tolle Produkte herstellen. Von denen habe ich schon ein paar leiwande Sachen in Verwendung. Durch Zufall habe ich kürzlich die kleine deutsche Firma Werktat entdeckt. Da ich bald ein neues “Tuansackl” brauche, richtete sich mein Blick gleich auf deren Seesack Meerwerk …

Ich bin seit vielen Jahren regelmäßiger Besucher eines Fitnesscenters. Zweimal (in der warmen Jahreszeit) bzw. dreimal (das restliche Jahr) pro Woche für je zumindest eine Stunde stehen da fix in meinem Terminplan. Ein Muss für mich, der gute Kulinarik mag.

Da das Fitnesscenter von mir daheim in ein paar Minuten mit dem Auto oder Vespa erreichbar ist, genügt ein “Tuansackl”. Da passt ausreichend viel hinein und es sieht schick aus. Da bald eine Neuanschaffung ansteht, sah ich mich rechtzeitig nach einem Ersatz für mein Timberland Hookset Drawstring Bag um, das ich mir vor über vier Jahren kaufte. Das hat mich – salopp geschätzt – bald 1.000x begleitet.

Seesack Meerwerk - Foto © Werktat
Seesack Meerwerk – Foto © Werktat

Beim Recherchieren entdeckte ich die kleine deutsche Firma Werktat. Die produzieren tolle Taschen & Accessoires für zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Beispielsweise für Smartphones, Tablets, für Reisen und eben für Sport.

Seesack Meerwerk - Foto © Werktat
Seesack Meerwerk – Foto © Werktat

Was der kleine Meerwerk Seesack so alles bietet

• Die Maße betragen ca. 25×40 cm.

• Das Hauptfach bietet ausreichend Platz für Sportsachen.

Seesack Meerwerk - Foto © Werktat
Seesack Meerwerk – Foto © Werktat

• An der Außenseite befindet sich ein kleines Reißverschlussfach – z.B. für Smartphone, Schlüssel, Mitgliedskarte, Spindschloss.

• Tragen lässt sich der Seesack entweder über der Schulter oder als Rucksack am 14mm Baumwoll-Seil. Dieses dient auch gleich als Verschluss.

Seesack Meerwerk - Foto © Werktat
Seesack Meerwerk – Foto © Werktat

• Als Materialien kommen gewachstes Rindsleder (2mm) und Wollfilz (3mm) zum Einsatz. In den Varianten Schokolade / Grau, Stein / Grau, Schwarz / Gelb sowie Haselnuss / Grau.

Aus der Beschreibung: Das Leder ist ein offenes Naturleder, das behandelt mit Wachsen und Ölen einen tollen natürlichen Antik-Look erhält. Das Leder bekommt mit der Benutzung Kratzer und Patina, was es noch wertvoller macht. Wollfilz ist ein Naturprodukt: Kleine Einschlüsse von Gras oder Stroh sind ein Zeichen eines authentischen Naturproduktes.

Meerwerk Seesack – mein Fazit

Jedes Meerwerk wird auf Bestellung in Handarbeit im Werktat-Atelier gefertigt. Somit ist es Unikat, eine ausdrucksstarken Begleiter mit lebendiger Patina. Das würde ausgezeichnet zu mir passen. Somit steht der Seesack schon auf meiner “Tuansackl”-Liste.

Bei Interesse: Der Meerwerk kostet im Werktat Onlineshop zwischen 109 bis 119 Euro – je nach Leder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.