Swopper – Wippen und Drehen sorgt beim Arbeiten für mehr Bewegung

Swopper aktiver Bürostuhl - Foto © Aeris GmbH
Swopper aktiver Bürostuhl – Foto © Aeris GmbH

Vor einigen Jahren kaufte ich mir bei Ergo-Office einen hochwertigen Bürosessel. Mit allem Pipapo. Kürzlich ließ ich die Armlehnen tauschen und während ich wartete nahm ich auf einigen der ausgestellten Sitzmöbel probeweise Platz. Auch am Swopper, der es gleich auf meine Wunschliste schaffte …

Der Swopper unterscheidet sich komplett von herkömmlichen Bürostühlen. Auf den üblichen, vermeintlichen Komfort von Arm- und Kopflehnen wird gleich verzichtet. Denn die verhindern Bewegung. Und die sollten wir ausgiebig machen. Ich habe gelesen, dass fast 80% der Bevölkerung in den Industrienationen unter Rückenschmerzen leiden. Hauptsächlich durch Bewegungsmangel und zu langes, falsches Sitzen. Beim Swopper dreht sich alles um bewegtes Sitzen. Bewegungen und Haltungswechsel in alle Richtungen werden gefördert. Der Aktiv-Stuhl passt sich durch seine dreidimensionale Beweglichkeit mir an – und nicht umgekehrt. Wenn ich  darauf sitze, wippe, drehe, dann bleibe ich automatisch – gerne – in Bewegung. Mein gestärkter Rücken würde sich darüber noch mehr freuen. Zudem entfallen einseitige Druckbelastungen der Bandscheiben. So nebenbei: Studien zeigen, dass man sich auf einem Swopper mehr als doppelt soviel bewegt wie auf herkömmlichen Sitzgelegenheiten. Das glaube ich ungeprüft.

Swopper aktiver Bürostuhl - Foto © Aeris GmbH
Swopper aktiver Bürostuhl – Foto © Aeris GmbH

Mehrere Modell zur Auswahl

Vom Swopper stehen – laut Produktseite von Ergo-Office – sieben unterschiedliche Modelle zur Auswahl. Sowohl für Privat als auch fürs Büro:

• Standard – das günstigste Einstiegsmodell
• Classic – mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten
• High – für eine höhere Arbeitsplatz-Position
• Air – für einen federweichen Sitzkomfort mit atmungsaktivem Bezug
• Living – in trendiger Filz-Optik für daheim
• Work – der zertifizierte Büroarbeitsstuhl
• Sattel – für ein besonderes Sitzgefühl

Es stehen mehrere Bezugsstoffe und Farben zur Auswahl. Mit wechselbarem Bezug. Das Rollenfußgestell ist standardmäßig Anthrazit und ist gegen Aufpreis auch in Titan erhältlich. Bestellbar mit oder ohne Rollen. Optional auch mit Rückenlehne – die ich aber nicht mochte, da sie sich nicht mitdreht. Die Preise starten so ab 500 Euro herum.

Swopper aktiver Bürostuhl - Foto © Aeris GmbH
Swopper aktiver Bürostuhl – Foto © Aeris GmbH

Optisch hat mich der Sattel in Leder sofort angesprochen. Denn der hat durch den großen Winkel zwischen Wirbelsäule und Oberschenkel einen ergonomischen Vorteil. Ich sitze aufrecht und angenehm. Zudem liefert diese Position den Organen im Bauchraum mehr Platz. Nicht umsonst haben Reiter meistens eine gute Haltung und einen starken Rücken.

Swopper – mein Fazit

Ich wollte beim Probesitzen, besser gesagt Wippen & Drehen gar nicht mehr herunter. Diese Art des bewegten Sitzens ist nicht nur gesünder, sondern macht auch noch viel Spaß.

Wenn ich mir einen kaufen sollte, dann würde ich einen Air mit Rollen nehmen. Mit Air-Climate Bezug in Rot oder Lime. Da wären dann ungefähr 600 Euro zu investieren. Inklusive drei Jahre Garantie. Da ich vermutlich in der Firma heuer eh noch was investieren muss, steht der Swopper schon auf meiner Wunschliste!

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.