Mittags in der Fischerie: Formidabel war die Fisksoppa mit Lachsforellen und Saiblingstreifen

Fisksoppa mit Lachsforellen & Saiblingstreifen in der Fischerie | Foto © Helmut Hackl
Fisksoppa mit Lachsforellen & Saiblingstreifen in der Fischerie | Foto © Helmut Hackl

Da die Fischerie schon länger auf meiner Lokalliste stand, nutze ich das prächtige Herbstwetter für meinen Erstbesuch. Denn ich hatte Gusto auf frischen Fisch vom süßen Wasser …

Die Fischerie ist ein Bistro sowie ein Feinkostgeschäft, beheimatet in der Praterstraße 49/1 (1020 Wien). Bei Schönwetter mit zwei Tischen draußen am Gehsteig. Angeboten werden – wie schon eingangs erwähnt – frische Süßwasserfische aus heimischen Seen. Beispielsweise Reinanken, Wildsaiblinge, Aal und Forellen.

Fischerie | Foto © Helmut Hackl
Fischerie | Foto © Helmut Hackl

Im Bistro werden wechselnde Gerichte serviert. Bei meinem Besuch zum Beispiel:

• Jause – Fisch aufs Brot (Ciabatta mit fischiger Belegschaft), Frizzi & Fisch (Frizzante mit Brothapperln), Foie Doux (sanftsüße Leberpastete vom Biokarpfen auf Ciabatta mit weißem Süßwein)

• Süßes – Tarte au Citron, Café Gourmand (kleiner Kaffee mit drei Dessert-Happerln), Rouge et Doux-Amer (Rotwein & Schokolade), Mehlspeis der Woche

• Mittagessen – Shakshouka, Fisksoppa, Fischfilet serbisch

• Wochenmenü – Topinambur-Cremesuppe, Menüsalat, Pasta con Pesce, Pasta Vegitariana

• Abendkarte – Marinierfisch, Fischbeuschel aufs Brot, schwedische Fischsuppe, L’Amur, Saibling Blau, Fisch Hama Gut, Welsgulasch

Fischerie | Foto © Helmut Hackl
Fischerie | Foto © Helmut Hackl

Ich bestellte mir eine Fisksoppa. Eine Fischsuppe nach Schwedenart mit Lachsforellen und Saiblingstreifen, Wurzelgemüse, Dill und Brot – um 9 Euro die große Portion.

Fischerie – mein kulinarisches Fazit

Die Fisksoppa in der Fischerie war formidabel. Bei Gusto auf Süßwasserfisch komme ich gerne wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.